Mittwoch, 13. Dezember 2017

Suchen auf dieser Seite

Aktuelle Meldungen

Erfolgreich in der Nische

Aktuell Bad Lauterberg

Unique Lights: LED-Beleuchtungstechnik aus Barbis

In den großen Räumen der ehemaligen Marholdt-Reproduktionstechnik GmbH in der Wistobastraße brennt wieder Licht – und das gleich in mehrfachem Sinn: mit derzeit zehn Beschäftigten fertigt Unique Lights dort LED-Beleuchtungskörper, die ganz speziellen Ansprüchen genügen.

Davon überzeugte sich der SPD-Ortsverein am Montag bei einer Betriebsbesichtigung vor Ort.

„Für den Massenmarkt produzieren wir nicht – so billig wie die Chinesen könnten wir niemals sein“, erläutert Ernst Kettler, der Geschäftsführer. Stattdessen setzt Unique Lights auf individuelle Anfertigung und eigene Entwicklungen made in Germany.

Ursprünglich hatte die österreichische Firma nur den Handel mit LED-Produkten vorgesehen – doch mit der vorgefundenen Qualität der aus Südostasien gelieferten Ware war man gar nicht zufrieden. Um den Wünschen der Kunden wirklich gerecht zu werden, wird daher seit zwei Jahren in Barbis selbst gefertigt.

Leuchten für Parkhäuser oder Industriehallen etwa, die speziellen Anforderungen genügen müssen – vandalismussicher, geschützt gegen das Eindringen von Staub und Wasser, oder explosionsgeschützt.

Ganz besonders wichtig ist dabei die Qualität und Haltbarkeit: schließlich kann es äußerst aufwendig und damit auch kostenintensiv sein, im industriellen Bereich Leuchten auszutauschen, etwa in einem Hochregallager oder wenn eine Produktion dazu unterbrochen werden muss. Doch gerade für industrielle Anwendungen entwickelt die Barbiser Firma passgenaue Lösungen, die für den Kunden finanziell interessant sind, da LED-Beleuchtungssysteme gegenüber herkömmlichen Neonröhren einen erheblich geringeren Stromverbrauch aufweisen. Und das ist nicht der einzige Vorteil, wie Ernst Kettler und Jörg Hentis erklären: auch die geringe Wärmeentwicklung kann handfeste Einsparungen bewirken, wenn durch die Umstellung der Beleuchtung temperatursensible Produktionsbereiche weniger stark gekühlt werden müssen. Keine Massenware, sondern Nischenprodukte, die speziell auf Kundenwunsch angefertigt werden – und mit einer deutlich höheren Qualität, die auch von den Kunden honoriert wird, so Kettler.

Die Lauterberger können die Produkte von Unique Lights beispielsweise bei der Klinik Dr. Muschinsky bewundern, wo unter anderem der Verbindungsgang zwischen Klinik und Hotel Brohm mit einer LED-Beleuchtung ausgestattet wurde.

Derzeit entwickeln die Barbiser eine Straßenlaterne, mit der die Kommunen kostengünstig auf stromsparende LED-Technik umsteigen können – ein Thema, was natürlich auch bei Bürgermeister Dr. Thomas Gans und den teilnehmenden Ratsmitgliedern auf Interesse stieß.

Auf alle Fälle stecken in der LED-Technik große Marktchancen, denn allein in Deutschland werden rund 80 Millionen Leuchtstoffröhren pro Jahr ausgetauscht. Darum ist man auch in Barbis guter Dinge, was die Zukunft betrifft: rund 300 000 Euro will Unique Lights in diesem Jahr investieren, unter anderem sind neue Maschinen und ein Lichtlabor geplant, Vertrieb und Marketing sollen ausgebaut werden.

Platz genug zum Wachsen ist jedenfalls auf den 4400 Quadratmetern im Gewerbegebiet Bühwiesen, wie die Gäste bei der Besichtigung feststellen konnten. Manch einer staunte über die Größe des ehemaligen Marholdt-Gebäudes, das einige Jahre lang leergestanden hatte. Noch sind nicht alle Räume in Gebrauch – und noch nicht einmal alle Leuchtstoffröhren im Gebäude gegen LEDs ausgetauscht. Es bleibt also noch genug zu tun...

 

Jugendliche und ihre beruflichen Zukunftspläne

Aktuell Region

Und plötzlich ist die Schulzeit zu Ende – wie soll es jetzt weitergehen? Die Koordinierungsstelle Bildung-Beruf des Landkreises veröffentlicht den ersten Auswertungsbericht einer Schülerbefragung.

 

alt

 

Unter dem Titel „Abschlüsse und Anschlüsse – Berufliche Zukunftsplanung von Schülerinnen und Schülern im Landkreis Osterode am Harz“ hat die Koordinierungsstelle Bildung-Beruf des Landkreises Osterode am Harz zusammen mit den beiden Berufsbildenden Schulen I und II die erste Auswertung der Basiserhebung einer landkreisweiten Längsschnittstudie veröffentlicht. Der Bericht liefert erstmals fundierte Erkenntnisse über die beruflichen Zukunftspläne der Jugendlichen im Landkreis und deren Situation am Übergang von der Schule in das Berufsleben. Befragt wurden alle Schülerinnen und Schüler der Abgangsklassen der Förder-, Haupt-, Real-, Ober-, und Gesamtschulen sowie der Gymnasien im Landkreis.

Das Ende der Schulzeit kommt in schnellen Schritten und Schülerinnen und Schüler stehen spätestens dann vor der Entscheidung, wie es für sie weitergehen soll: Weiter zur Schule gehen und einen höheren Abschluss machen? Oder eine Ausbildung beginnen? Welcher Beruf interessiert mich? Habe ich damit eine realistische Chance auf dem Arbeitsmarkt der Region?

Aber nicht nur Aufschluss über die Berufswünsche und konkreten Pläne für die Zeit nach der Abgangsklasse gibt der Auswertungsbericht, sondern auch über die schulische und persönliche Situation, den Prozess der schulischen und außerschulischen Berufsorientierung sowie deren Einschätzung zu Unterstützungsangeboten. Derzeit werden die Jugendlichen, die bereits befragt wurden, erneut von dem Forschungsinstitut kontaktiert und nach ihrer aktuellen Situation befragt. Denn ein zweiter Bericht, der im Sommer 2013 zu erwarten ist, soll Aufschluss darüber geben, inwieweit die Jugendlichen ihre beruflichen Pläne realisiert haben und wie sie sich ihre weitere Zukunft vorstellen. „Dieser umfassende Überblick über die Situation unserer Jugendlichen während der letzten Schuljahre und der entscheidenden ersten Zeit danach liefert uns wichtige Erkenntnisse für eine bedarfsgerechte Bildungsplanung“, so Julia Koblitz, Leiterin der Koordinierungsstelle Bildung-Beruf. 

„Perspektive Berufsabschluss“ ist ein Programm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, das durch strukturelle Veränderungen den Anteil von Jugendlichen und jungen Erwachsenen ohne beruflichen Abschluss dauerhaft senken will. „Regionales Übergangsmanagement“ stimmt an 55 Standorten die verschiedenen bereits vorhandenen Förderangebote und Unterstützungsleistungen aufeinander ab, um Jugendlichen den Anschluss von der Schule in eine Berufsausbildung zu erleichtern.

 

Der jetzt veröffentlichte Auswertungsbericht ist unter www.bildung-beruf-oha.de im Downloadbereich verfügbar.

 

Von Bestattungskultur bis Selbstverteidigung

Aktuell Bad Lauterberg

Umfangreiches Programm in den nächsten Wochen aus Anlass des Internationalen Frauentags: Vorträge, Kurse, Sport, Entspannung...

Am 8. März begehen Frauenorganisationen weltweit den Internationalen Frauentag, der etwas umständlicher auch "Tag der Vereinten Nationen für die Rechte der Frau und den Weltfrieden" heißt. Aus diesem Anlass haben die Bad Lauterberger Gleichstellungsbeauftragte Inge Holzigel und ihre Kolleginnen Angelika Kiep aus Herzberg und Barbara Hindemith aus der Samtgemeinde Walkenried ein vielfältiges Programm für die nächsten Wochen organisiert. Wo nicht anders angegeben, bitte bei Inge Holzigel, Tel. 05524-800110 anmelden!

Am Dienstag, den 5. Februar startet ein Hatha Yoga Kurs in Zusammenarbeit mit der Kreisvolkshochschule. Er findet immer Dienstags von 16-17:30 Uhr in der Lutterbergschule statt (6 mal) und wird von Silke Müller geleitet. (Kursgebühr: 34 Euro).

Ein Frauenfrühstück mit einem Referat zum Thema "Freiwillige Arbeit in Tansania", Referentin: Yvonne Holzigel, findet am Samstag, den 9. Februar in den Räumen des Mädchencafés Kratzbürste im Stadthaus, Ahnstr. 20, statt. Unkostenbeitrag: 3 Euro.

Die "Geschichte der Frauen im Mittelalter" beleuchtet ein Vortrag mit Präsentation von Jürgen Groger. Diese Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Kulturkreis und der KVHS findet am Freitag, den 15. Februar um 19.30 Uhr im Café Amadeus statt. Der Eintritt beträgt 5 Euro (Schüler/innen frei), es besteht zudem die Möglichkeit, mittelalterlich zu speisen (kostenpflichtig).

Ein Akupressurkurs für Frauen findet am Samstag, den 16.2. von 11 Uhr bis 15 Uhr in der Lutterbergschule statt. Referentin ist Sabine Hoffmann, Kursgebühr: 17 Euro.

Einen Vortrag zum Thema "Bestattungskultur im Wandel" mit der Revierförsterin des Friedwaldes Südharz, Brigitte Lux, kann man sich am Donnerstag, den 21. Februar im Haus des Gastes anhören. Beginn: 19:30 Uhr, Eintritt frei.

"Tanz und Entspannung" lautet der Titel eines Kurses in Zusammenarbeit mit der KVHS. Heike Loeper-Menge leitet die Veranstaltung, die am Samstag, den 23. Februar von 14 bis 18 Uhr in der Lutterbergschule stattfindet. Die Kursgebühr beträgt 19 Euro.

Orientalischer Bauchtanz und Salsa Oriental wird von Heike Loeper-Menge ab dem 8. April immer montags von 19:30 bis 21 Uhr gelehrt. Die Kursgebühr beträgt 49 Euro für acht Termine (in Zusammenarbeit mit der KVHS).

Eine Fahrt ins Diakonissen-Mutterhaus Elbingerode findet am 13. April statt, der Buspreis beträgt 10 Euro, Mittagessen und Kaffee gibt es gegen eine Spende.

Ein Selbstverteidungskurs für Frauen findet am 20. April in der Lutterbergschule von 10 bis 14 Uhr statt, Dozentin ist Steffi Turano, die Kursgebühr beträgt 19 Euro.

Am Samstag, den 2. März gibt es von 14 bis 18 Uhr in der Turnhalle der Oberschule, Heidestr. 10 in Herzberg einen Frauensport- und Wellnesstag. Zumba, Quigong, Beckenboden- und Wirbelsäulengymnastik, Massage und anderes wird geboten. Anmeldung hierzu bie der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Herzberg, Angelika Kiep, Tel. 05521-852102.

Im Restaurant Englischer Hof in Herzberg, Vorstadt 10, findet ein Frauenfrühstück mit Programm von der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen im Unterbezirk Osterode statt. Termin ist Sonntag, der 10. März, Beginn 10 Uhr, Kostenbeitrag. 5 Euro Ein Orienbei Ch. Hartz, Tel. 05521-5180).

Einen Frauen-Film-Abend gibt es in den Central-Lichtspielen Herzberg am Dienstag, den 12. März. Nach einem Sektempfang ab 18 Uhr wird "Wie beim ersten Mal" mit Meryl Streep und Tommy Lee Jones ab 19 Uhr gezeigt. Eintritt 6 Euro, darin ist eine Spende von einem Euro für das Frauenhaus Osterode enthalten. In Bad Lauterberg kann man die Karten bei Optikum im Vorverkauf erwerben.

Für Mädchen hat Inge Holzigel ein eigenes Kurspaket geschnürt:

Zusammen mit Mama, Papa, Oma oder Opa können sie an einem Kochkurs unter Leitung von Monika Böller teilnehmen. Erwachsene zahlen 2 Euro, die Mädchen nichts. Dieser Kurs findet in der Küche der Lutterbergschule am Mittwoch, den 6. Februar von 15 bis 18 Uhr statt (in Kooperation mit dem Gesundheitsamt, dem Mädchencafé und der Kreisjugendpflege).

Kuschelkissen mit der Nähmaschine nähen können Mädchen am Montag, den 4. Februar (15-18 Uhr) im Mädchencafé Kratzbürste in der Ahnstr. 20 (kostenfrei).

Schließlich gibt es auch noch einen Schwimmkurs für Mädchen, der zum Erwerb des Schwimmabzeichens in Bronze führt (Seepferdchen ist Voraussetzung). Acht Dienstage von 18.30 bis 20.00 Uhr im Vitamar unter Federführung des DLRG, in Kooperation mit Mädchencafé, Vitamar und Kreisjugendpflege. Nur 5 Euro beträgt die gesamte Kursgebühr, der Eintritt ist bereits enthalten, der erste Termin ist schon am 22. Januar.

Und noch ein sportliches Angebot macht das Mädchencafé: Ein Selbstverteidigungs- und Selbstbehauptungskurs für Mädchen ab 12 Jahren findet montags von 15 bis 17 Uhr in der Lutterbergschule statt. Die Termine sind 21. Januar, 28. Januar und 18. Februar, die Trainerin ist Irena Grobecker. Die Veranstaltung wird vom Kreisjugendring gefördert und die Gebühr beträgt 6 Euro.

   

Seite 2 von 70


Warning: Illegal string offset 'active' in /home/www/ln/templates/rt_solarsentinel_j15/html/pagination.php on line 94

Warning: Illegal string offset 'active' in /home/www/ln/templates/rt_solarsentinel_j15/html/pagination.php on line 100

Warning: Illegal string offset 'active' in /home/www/ln/templates/rt_solarsentinel_j15/html/pagination.php on line 94

Warning: Illegal string offset 'active' in /home/www/ln/templates/rt_solarsentinel_j15/html/pagination.php on line 100

Warning: Illegal string offset 'active' in /home/www/ln/templates/rt_solarsentinel_j15/html/pagination.php on line 94

Warning: Illegal string offset 'active' in /home/www/ln/templates/rt_solarsentinel_j15/html/pagination.php on line 100

Warning: Illegal string offset 'active' in /home/www/ln/templates/rt_solarsentinel_j15/html/pagination.php on line 94

Warning: Illegal string offset 'active' in /home/www/ln/templates/rt_solarsentinel_j15/html/pagination.php on line 100

Warning: Illegal string offset 'active' in /home/www/ln/templates/rt_solarsentinel_j15/html/pagination.php on line 94

Warning: Illegal string offset 'active' in /home/www/ln/templates/rt_solarsentinel_j15/html/pagination.php on line 100

Warning: Illegal string offset 'active' in /home/www/ln/templates/rt_solarsentinel_j15/html/pagination.php on line 94

Warning: Illegal string offset 'active' in /home/www/ln/templates/rt_solarsentinel_j15/html/pagination.php on line 100

Warning: Illegal string offset 'active' in /home/www/ln/templates/rt_solarsentinel_j15/html/pagination.php on line 94

Warning: Illegal string offset 'active' in /home/www/ln/templates/rt_solarsentinel_j15/html/pagination.php on line 100

Warning: Illegal string offset 'active' in /home/www/ln/templates/rt_solarsentinel_j15/html/pagination.php on line 94

Warning: Illegal string offset 'active' in /home/www/ln/templates/rt_solarsentinel_j15/html/pagination.php on line 100

Warning: Illegal string offset 'active' in /home/www/ln/templates/rt_solarsentinel_j15/html/pagination.php on line 94

Warning: Illegal string offset 'active' in /home/www/ln/templates/rt_solarsentinel_j15/html/pagination.php on line 100

Warning: Creating default object from empty value in /home/www/ln/modules/mod_roknewspager/lib/helper.php on line 301

Die Schneckenbecks


Warning: Creating default object from empty value in /home/www/ln/modules/mod_roknewspager/lib/helper.php on line 301

Warning: Creating default object from empty value in /home/www/ln/modules/mod_roknewspager/lib/helper.php on line 301

Warning: Creating default object from empty value in /home/www/ln/modules/mod_roknewspager/lib/helper.php on line 301

Warning: Creating default object from empty value in /home/www/ln/modules/mod_roknewspager/lib/helper.php on line 301

Warning: Creating default object from empty value in /home/www/ln/modules/mod_roknewspager/lib/helper.php on line 301

Bild der Woche


Warning: Creating default object from empty value in /home/www/ln/modules/mod_roknewspager/lib/helper.php on line 301

Redaktionsblog


Warning: Creating default object from empty value in /home/www/ln/modules/mod_roknewspager/lib/helper.php on line 301

Neueste Beiträge


Warning: Creating default object from empty value in /home/www/ln/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /home/www/ln/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /home/www/ln/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /home/www/ln/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /home/www/ln/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /home/www/ln/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Demnächst:


Disclaimer

Wichtig: Bitte beachten Sie unser Impressum und unsere rechtlichen Hinweise