Mittwoch, 23. Mai 2018

Suchen auf dieser Seite

Aktuelle Meldungen

Anderthalb Kilometer bis zum Neptun

Aktuell Bad Lauterberg

Der Astro-Stammtisch hat seinen Planetenweg im Kurpark mit einer kleinen Feierstunde eingeweiht. Auf einem anderthalb Kilometer langen Rundweg ist jetzt einiges über unser Sonnensystem zu erfahren.

 

 

Auf der Ratssitzung Ende September hatte Bürgermeister Dr. Thomas Gans das Projekt nur ganz kurz vorgestellt, am Donnerstag (01.11.2012) schon war er Gast bei der offiziellen Einweihung: Der Bad Lauterberger Astro-Stammtisch hat einen Planetenweg im und um den Kurpark errichtet.

Die Grundidee ist aus zahlreichen anderen Städten bekannt: Der Sonne als Stern und den um sie kreisenden Planeten wird jeweils eine Station gewidmet. Die Sonne steht am Start, die Planeten folgen in ihrer himmlischen Reihenfolge, als erstes Merkur, dann die Venus, die Erde und so weiter. An den einzelnen Stationen können die Spaziergänger einiges über den entsprechenden Himmelskörper erfahren.

In Bad Lauterberg strahlt die Sonne direkt vor dem Kurhaus. Von hier aus geht es durch den Kurpark bis zur Wilhelmi-Brücke, über die Oder, zurück Richtung Scholmwehr, weiter durch die Brunepromenade zur Schanze, wieder über die Oder und zur letzten Station in der Oderpromenade, etwa 200 Meter vor dem Kurhaus. Insgesamt ist die Strecke etwa anderthalb Kilometer lang. Wie es bei den meisten Planetenpfaden der Fall ist, hat auch der Astro-Stammtisch versucht, dass die Entfernung der Stationen zueinander ungefähr der Entfernung ihrer „Paten“ zueinander entspricht – hier freilich im Verhältnis 1 : 3.000.000.000 (Milliarden).

 


Ohne Pluto, dafür mit QR-Codes

Der Bad Lauterberger Planetenweg präsentiert sich äußerst zeitgemäß: Seine zehn Stationen enden bereits mit Neptun – nicht erst mit Pluto, den die Internationale Astronomische Union seit 2006 aufgrund neuer Erkenntnisse nicht mehr als Planeten definiert. Dafür ist zwischen Mars und Jupiter der Asteroidengürtel gerutscht, zwischen die „inneren“ und „äußeren“ Planeten. Und wer noch mehr Informationen erhalten will, kann an den Stationen sein Smartphone zücken, den QR-Code einlesen und auf der Website des Astro-Stammtisches weiterlesen.

Bürgermeister Thomas Gans freute sich sehr über das „tolle Engagement“ des Astro-Stammtisches. Er hob bei der Eröffnung den „Super-Elan“ hervor, den die Mitglieder an den Tag gelegt hätten. Es sei keine sechs Wochen her, dass ihm das Projekt das erste Mal vorgestellt wurde. Durch seine Gestaltung passe der Planetenweg hervorragend in die Umgebung.

Das sei für den Astro-Stammtisch auch ein wichtiges Anliegen gewesen, erklärte Hans-Joachim Wahl, der den offiziellen Part übernahm. Die Stationen sollten sich gut ins Bild einfügen. Er dankte seinerseits dem Bauhof, der Kurverwaltung und dem Bürgermeister, ohne deren „wunderbare Unterstützung“ das Projekt nicht realisierbar gewesen wäre, schon gar nicht so schnell. Und natürlich bedankte er sich bei den zahlreichen Sponsoren aus der Bad Lauterberger Wirtschaft, welche das etwa 7.000 Euro teure Projekt tatkräftig oder aber finanziell unterstützten.

 


Eine kleine Attraktion mitten in der Stadt

Mit dem Planetenweg möchte der Astro-Stammtisch zweierlei erreichen, sagte Hans-Joachim Wahl nach der Veranstaltung. Zum einen wolle man sich natürlich selbst ein wenig bekannter machen und die Astronomie als faszinierendes Hobby vorstellen. Zum anderen wolle man eine neue Attraktion dort anbieten, wo sich die Menschen in erster Linie aufhalten – mitten in der Stadt nämlich. Damit auch jeder daran teilhaben kann, haben die Freizeit-Astronomen auf die Bedürfnisse von älteren Menschen und Kindern geachtet: Der möglichst barrierefreie Weg ist in einer Stunde locker zu bewältigen und die Planetensäulen sind nicht zu hoch.

Ganz vollendet ist das Projekt indes noch nicht: Es fehlen noch wasserdichte Abdeckungen für die Stationen, eine einführende Infotafel am Start und Begleit-Flyer, die es im Haus des Gastes geben wird. Auch geführte Wanderungen sollen bald möglich sein.

 

alt

Treffen jeden ersten Montag im Monat

Bei wem nach seinem Spaziergang durchs Sonnensystem Fragen offen geblieben sind oder wer die Saturn-Ringe einmal genauer betrachten möchte, der ist auch bei den monatlichen Treffen des Astro-Stammtisches gern gesehen. Der zwanglose Zusammenschluss trifft sich jeden ersten Montag im Monat um 19 Uhr in den Bad Lauterberger Jägerstuben.

 

Über Probleme mit Alkohol reden

Aktuell Region

 

Die Anonymen Alkoholiker, das Blaue Kreuz und der Freundeskreis für Suchtkrankenhilfe, die im Kreis Osterode vertretenden Sucht-Selbsthilfegruppen, haben sich zusammengetan und bieten ab dem 6. November 2012 jeden Dienstag von 17 bis 18 Uhr eine Infosprechstunde im Herzberger Krankenhaus an. Sie findet in der Bibliothek, Ebene 2 (hinter dem Eingang zu den Fahrstühlen) statt.

Jeweils zwei Mitglieder einer Selbsthilfegruppe stehen als Ansprechpartner zur Verfügung. Mit ihnen kann man über alle Probleme im Zusammenhang mit dem Thema „Alkohol“ reden. Als Selbstbetroffene kennen sie sich mit den damit verbundenen Sorgen, Ängsten und Nöten aus. Es ist ihnen wichtig, zuzuhören, damit die Menschen merken, dass sie nicht allein sind. Dabei ist natürlich alles, was gesagt wird, vertraulich.

Die kostenlose Sprechstunde steht allen Interessierten offen, gleich, ob sie selbst betroffen oder Angehörige sind. Ebenso kann jeder kommen, der das Gefühl hat, dass jemand aus seinem Umfeld wie Freunde oder Arbeitskollegen ein Alkoholproblem hat. Auf Wunsch besteht auch die Möglichkeit, an einem Treffen der Selbsthilfegruppen teilzunehmen.

Weitere Informationen erhalten Interessierte bei den Ansprechpartnern der Gruppen: Anonyme Alkoholiker, Jürgen, Telefon 05556 / 298; Blaues Kreuz Suchtkrankenhilfe, Sabine Göllnitz, Telefon 05524 / 800 42 oder 0172 / 260 38 81; Freundeskreis für Suchtkrankenhilfe, Andreas und Veronika Nentwig, Telefon 05522 / 712 16 oder 0170 / 317 98 04.

 

Unsportlich: Einbrecher sorgen für hohen Sachschaden

Polizeimeldungen

Ein Einbruch ist ja an sich schon nichts, das man lauthals bejubeln möchte. Besonders ärgerlich wird es aber dann, wenn der Sachschaden vielfach höher ist, als der Wert der geklauten Dinge. Dieses Kunststück ist zum Wochenanfang bislang unbekannten Helden in Scharzfeld gelungen.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, sind sie zwischen Sonntag (28.10.2012) 19 Uhr und Montag (29.10.2012) 9 Uhr in das Sportheim des SV Scharzfeld (In den Ellern) eingedrungen. Um auf das Gelände zu kommen, beschädigten sie schon einmal einen Maschendrahtzaun. Im Sportheim selbst klauten sie dann diverse Schlüssel, was aber augenscheinlich nicht sehr gewinnbringend war: Die Täter versuchten nämlich erfolglos, die Türen zum Clubraum und zu einer Garage aufzuhebeln. So entstand insgesamt ein Sachschaden von mindestens 1.500 Euro.

Nachdem die Polizei Herzberg bereits Spuren gesichert hat, bittet sie eventuelle Zeugen sich bei ihr zu melden: Telefon 05521 / 92 00 10.


   

Seite 11 von 70


Warning: Illegal string offset 'active' in /home/www/ln/templates/rt_solarsentinel_j15/html/pagination.php on line 94

Warning: Illegal string offset 'active' in /home/www/ln/templates/rt_solarsentinel_j15/html/pagination.php on line 100

Warning: Illegal string offset 'active' in /home/www/ln/templates/rt_solarsentinel_j15/html/pagination.php on line 94

Warning: Illegal string offset 'active' in /home/www/ln/templates/rt_solarsentinel_j15/html/pagination.php on line 100

Warning: Illegal string offset 'active' in /home/www/ln/templates/rt_solarsentinel_j15/html/pagination.php on line 94

Warning: Illegal string offset 'active' in /home/www/ln/templates/rt_solarsentinel_j15/html/pagination.php on line 100

Warning: Illegal string offset 'active' in /home/www/ln/templates/rt_solarsentinel_j15/html/pagination.php on line 94

Warning: Illegal string offset 'active' in /home/www/ln/templates/rt_solarsentinel_j15/html/pagination.php on line 100

Warning: Illegal string offset 'active' in /home/www/ln/templates/rt_solarsentinel_j15/html/pagination.php on line 94

Warning: Illegal string offset 'active' in /home/www/ln/templates/rt_solarsentinel_j15/html/pagination.php on line 100

Warning: Illegal string offset 'active' in /home/www/ln/templates/rt_solarsentinel_j15/html/pagination.php on line 94

Warning: Illegal string offset 'active' in /home/www/ln/templates/rt_solarsentinel_j15/html/pagination.php on line 100

Warning: Illegal string offset 'active' in /home/www/ln/templates/rt_solarsentinel_j15/html/pagination.php on line 94

Warning: Illegal string offset 'active' in /home/www/ln/templates/rt_solarsentinel_j15/html/pagination.php on line 100

Warning: Illegal string offset 'active' in /home/www/ln/templates/rt_solarsentinel_j15/html/pagination.php on line 94

Warning: Illegal string offset 'active' in /home/www/ln/templates/rt_solarsentinel_j15/html/pagination.php on line 100

Warning: Illegal string offset 'active' in /home/www/ln/templates/rt_solarsentinel_j15/html/pagination.php on line 94

Warning: Illegal string offset 'active' in /home/www/ln/templates/rt_solarsentinel_j15/html/pagination.php on line 100

Warning: Creating default object from empty value in /home/www/ln/modules/mod_roknewspager/lib/helper.php on line 301

Die Schneckenbecks


Warning: Creating default object from empty value in /home/www/ln/modules/mod_roknewspager/lib/helper.php on line 301

Warning: Creating default object from empty value in /home/www/ln/modules/mod_roknewspager/lib/helper.php on line 301

Warning: Creating default object from empty value in /home/www/ln/modules/mod_roknewspager/lib/helper.php on line 301

Warning: Creating default object from empty value in /home/www/ln/modules/mod_roknewspager/lib/helper.php on line 301

Warning: Creating default object from empty value in /home/www/ln/modules/mod_roknewspager/lib/helper.php on line 301

Bild der Woche


Warning: Creating default object from empty value in /home/www/ln/modules/mod_roknewspager/lib/helper.php on line 301

Redaktionsblog


Warning: Creating default object from empty value in /home/www/ln/modules/mod_roknewspager/lib/helper.php on line 301

Neueste Beiträge


Warning: Creating default object from empty value in /home/www/ln/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /home/www/ln/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /home/www/ln/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /home/www/ln/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /home/www/ln/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /home/www/ln/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Demnächst:


Disclaimer

Wichtig: Bitte beachten Sie unser Impressum und unsere rechtlichen Hinweise